Katrin und Marten Muhs

Dorfstraße 26

24217 Stakendorf

HOFPHILOSOPHIE

„Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können.“
 

Konfuzius, chinesischer Philosoph, *551 v. Chr. †479 v. Chr.

Der Bauernhof ist mit seinen Tieren und Menschen, Feldern und Wiesen für Kinder ein einzigartiger Erlebnis- und Erfahrungsraum. Bei uns ist vieles erlebbar, was heute an anderen Orten nicht mehr möglich ist. In einer Welt, die heutzutage von permanenter Reizüberflutung geprägt ist, ermöglichen Bauernhöfe klare, prägnante Erfahrungen.

Auf unserem Hof können die Kinder auf Entdeckungsreise gehen und mit allen Sinnen erleben. Bei uns erfahren die Kleinen die Natur und die Tiere hautnah! Beim Beobachten, Füttern und Streicheln kommen sie schnell mit unseren Tieren in den Kontakt. Jedes Tier hat seinen eigenen Charakter. Die Kinder lernen sich auf die verschiedenen Tiere einzustellen und ihnen mit Einfühlungsvermögen zu begegnen, auf sie zuzugehen oder sich zurückzunehmen. Sie lernen, den Tieren wertschätzend zu begegnen.

Die Kinder nehmen am täglichen Arbeitsablauf teil, sei es das Versorgen der Tiere, Laub im Herbst aufsammeln oder heruntergefallene Äpfel für die gefräßigen Minischweine auflesen.
Die Kinder sind stolz, wenn sie auf dem Hof wichtige und notwendige Arbeiten erledigen, z.B. Heu in die Futterraufen legen oder den Schweinen im Sommer ein großes Loch zum Suhlen buddeln. Sie werden gebraucht und übernehmen Verantwortung! Dies geschieht oft im Team und so ist soziales Miteinander sehr wichtig!

Auch Ängste werden überwunden im Kontakt mit den Tieren und man traut sich etwas, was man sonst nie von sich gedacht hätte. Das steigert das Selbstwertgefühl.
Fast jeder findet hier nach einiger Zeit sein Lieblingstier, ob das die Hühner sind, denen jeden Abend „Gute Nacht“ gesagt werden muss oder das kleine Zicklein Mathilda, die so gerne kuschelt.

Wir sind ein aktiver Bauernhof, deshalb erfahren die Kinder den natürlichen Kreislauf der Natur. Der Blick in die Landschaft zeigt, welche Feldfrüchte in welchen Monaten gesät werden, wie sie sich im Laufe des Jahres entwickeln und wann sie geerntet werden.
Es ist eine besondere Erfahrung mit dem großen Traktor auf das Feld zu fahren. Das sind Erlebnisse, die man nie vergessen wird! So bekommen die Kinder Einblicke in die Arbeit eines Landwirtes und lernen kennen, wie Lebensmittel entstehen.

Über den Hof flitzen, in die Pfützen springen, unter Büschen durchkriechen, mit Stöckern etwas in den Sand schreiben… die Kinder können sich auf unserem Hof austoben. So werden spielerisch die Motorik und das Gleichgewicht gefördert. Mit Steinen, Sand, Erde und Matsch spielen, spricht alle Sinne an. Wie fühlt sich Heu an? Was ist es für ein Gefühl ein Bad im Stroh zu nehmen? Die kleinen Kostbarkeiten der Natur wecken Phantasie und Kreativität der Kinder. Dadurch entstehen einfallsreiche Spiele und Ideen.

Oft werden auch in den Eltern wieder Erinnerungen geweckt. Natürlich sind auch die Eltern und Großeltern herzlich Willkommen bei uns mit anzupacken und neue Erfahrungen zu sammeln.